logo

Suche:

Der besondere Geburtstag
oder
Was ist Recht?
 Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 18.09.2008 - 5:50 h

Zum 70. Geburtstag von Rolf Schälike.
Eine Würdigung seiner Arbeit als Gerichtsreporter (Presserecht).


 

Eine Geburtstagseinladung ist mir per eMail zugegangen.

Termin: 12. bis 14. September 2008 in Hamburg

Für Jene, die auch an diesem besonderen Geburtstagsfest teilhaben möchten,
hier sind die beiden Links mit den nötigsten Informationen:

http://www.buskeismus.de/berichte/Einladung.htm
 
http://www.buskeismus.de/buskeismus_treffen.htm

Aus familären Gründen kann ich leider nicht am ganzen Programm teilnehmen, aber zu dem Gerichtstermin am Freitag, den 12. September 2008 um 9:55 Uhr werde ich auf jeden Fall kommen.


Es gibt kein Recht oder "richtig".

Das, was ich als "recht und billig" ansehe, das sieht schon meine Nachbar völlig anders. Ich möchte hier auch nicht auf die Wikipedia verweisen, die mir da viel zu abstrakt ist.
Nein, ich möchte das, was als Recht praktiziert wird, am Beispiel des Gerichtsreporters Rolf Schälike aufzeigen, der sein Tun besonders dem Presserecht gewidmet hat.

Da geht es in erster Linie um die sogenannte "Freie Meinungsäußerung", die uns ja nach unserem Grundgesetz zugestanden wird.

Um nun dieses Grundrecht auch ausübern zu können, hat Herr Schälike einen kunstvollen Disclaimer für seine Web-Seiten gewoben, der da lautet:

"Auch für diesen Bericht gilt, wie für alle anderen meiner Berichte:
Alles, was hier steht, entspricht nicht unbedingt der Wahrheit. Beweisen kann ich nichts; geurteilt nach den strengen Regeln der Pressekammer, waren meine Recherchen erbärmlich. Was hier in Anführungszeichen steht, ist nicht unbedingt ein Zitat. Oft verwende ich falsche Zeichensetzung. Habe dafür schon einmal gesessen. Möchte für mangelnde Kenntnis der Grammatik und Syntax nicht noch ein weiteres Mal ins Gefängnis. Was als Zitat erscheinen kann, beruht lediglich auf meine während der Verhandlung geführten handschriftlichen Notizen. Auch wenn andere Texte, welche nicht in Anführungszeichen stehen, als  Zitate erscheinen, sind es keine, denn beweisen kann ich nichts. Auch Zeugen habe ich nicht. Sowohl Anwälte als auch Richter werden sich an nichts erinnern  sie haben Besseres zu tun. Was merkwürdig erscheint, muss von Ihnen nicht unbedingt geglaubt werden. Eine Meinung habe ich nicht. Es handelt sich um Verschwörungstheorien."

Bitte beachtet, daß ich mir diesen Disclaimer auch für meine nachfolgen Zeilen und für obige Links) zu Eigen mache, da auch ich nicht immer sicher bin, ob das, was Herr Schälike da geschrieben hat, der Wahrheit entspricht und ob es auch objektiv beweisbar ist.

 
Dieser Text wird fortgesetzt . . .
In der Zwischenzeit ist ja Google auch recht auskunftsfreudig:

Google-Suche nach "Rolf Schälike" 70.


15. September 2008 - Die Geburtstags-Seminar-Feier ist vorbei

Es gab ganz besondere Merkmale, die diese Geburtstagsfeier des Herrn Schälike auszeichneten.
Das hervorstechendste Merkmal war die Altersgruppen-Verteilung.
Oh ja, es waren auch kleinere Kinder unter 5 Jahren dabei, aber die Senioren-Riege war unübersehbar!

Dieses Treffen bewies wieder einmal, daß die Welt zum Dorf geworden ist.
Da fragte mich doch glatt ein netter älterer Herr - und sah dabei auf mein Namensschild - ob ich nicht einen Bruder mit den Namen Klaus hätte? Gleich darauf nannte er mir auch noch den Vornamen meine Schwägerin . . .
Des Rätsels Lösung?
Ganz einfach: Beide hatten zusammen bei der Kripo Hamburg in der sogenannten 'Rocker-Dienststelle' als Kollegen zusammen gearbeitet.

Weitere Details werden vermutlich in den nächsten Tagen auf der Buskeismus-Seite und in anderen Blogs erscheinen. Wer weiß, vielleicht traue ich mich dann auch einmal zum Fastix (Jörg Reinholz) zu verlinken . . .

Da gab es einmal so einen schönen Artikel in einem Berliner Blog, dessen Titel lautete "Knast für Blogger Fastix".
- Nein für soo gefährlich halte ich den Fastix nun auch nicht,
- daß man ihn gleich einsperren müßte - ich habe mich mit diesem Pfiffikus
- prächtig unterhalten!

 



Besucherzähler:
tumblr analytics