logo

Suche:




Lese-Empfehlungen - Immer noch ein Test
 Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 17.03.2011 - 17:57 h
 (Der Block "Leseempfehlungen" wird täglich aktualisiert, ohne daß obiges Datum geändert wird.)

Vorsicht!

Nachfolgende Links können zu Inhalten führen, die möglicherweise für nicht ganz sattelfeste Leser verwirrend oder belastend sind.
Der eine oder andere nachfolgende Link kann auch zu einer Seite führen, deren Inhalte nicht der Wahrheit entsprechen oder die rechtlich problematische Inhalte aufweist.
Deshalb bitte ich darum, doch vorher meine 'Wichtigen Hinweise'
weiter unten auf meine Seite zu lesen oder diese Seite schleunigst wieder zu verlassen.

Siehe auch: Wahrheiten in unseren Nachrichten 


Eine zusätzliche Anzeige der 'Anreißer' zu den nachfolgenden Titel-Überschriften erhaltet ihr
bei einem Klick auf diesen Link:  Lese-Empfehlung mit Kur(t)z-Text

  Ein Klick auf "Erfahren Sie mehr . . ."  zeigt euch den "Anreißer" der Blog-Artikel  

  Den "Bodensatz" aus dem September 2008 findet ihr hier in meinem Archiv

   Interner Vermerk: Der erste Beitrag in dem Feed für den Monat November 2008 ist:
                                    - Dramatische Stunden bei der Alitalia -kurier.at -



Wichtige Hinweise:

Anmerkungen zu einigen speziellen Bloggern deren Artikel ich zeitweilig auch verlinke


Rolf Schälike, Buskeismus

Ein Physiker und mehr. Er gehört wohl zu einem der umstrittensten Gerichtsreporter im Hier und Heute.
Nein, er ist kein Journalist, er ist ein Mann aus dem Volke, der mit dem Recht kollidierte und und anfing, sich so seine eigenen Gedanken darüber zu machen, warum Recht nicht immer Recht ist und warum zeitweilig gar unverkennbares Unrecht für Recht erklärt wird.

Seine Art von Disclaimer spricht für sich:
 
Für die Richtigkeit der Terminrollen übernehmen wir keine Garantie - Schreibfehler, Tippfehler, Fehler der Originale etc. sind nicht ausgeschlossen. Die in den Berichten als Zitat erscheinenden Textpassagen sind weder autorisiert noch unbedingt richtig. Es sind Zitate vom Hörensagen bzw. aus dem Internet entnommene Passagen.  Diese basieren auf meinen [Rolf Schälike] Notizen als Teil der Pseudoöffentlichkeit. Internet-Kopien sind auf die inhaltliche Richtigkeit nicht geprüft. Die Sachinhalte sind in den seltensten Fällen im Gericht so wie beschrieben gehört worden. Als Teil der Pseudoöffentlichkeit ist es sehr schwer zu verstehen, um was es am Richtertisch geht. Die Inhalte habe ich im Internet recherchiert bzw. von den Betroffenen Unterstützung erhalten. Einer juristischen Prüfung mit allen strengen Maßstäben der Pressekammer Hamburg werden diese nicht immer standhalten können. Insofern sind es alles nur Vermutungen. In den eisten Fällen der Öffentlichkeit bekannt.
Fühlt sich jemand betroffen, beleidigt, geschmäht, verhöhnt etc,, so bitte ich um Mitteilung und werde umgehend die entsprechenden Textpassagen ändern. Ob damit die Erstbegehungs- und Wiederholungsgefahr beseitigt ist, müssen die Juristen entscheiden. Wie so häufig weltfremd.

Nein, ich bin auch nicht immer seiner Meinung.
Im Gegenteil.
Aber auch ich fange langsam an, darüber nachzudenken,
was unsere Richter da so zeitweilig "Im Namen des Volkes" verkünden.


Jens Berger, Der Spiegelfechter
Der Blogger Poli Pfeffer hat ein Interview mit Jens Berger geführt und ins Netz gestellt,
dem ich nichts hinzu zu fügen habe.
Lest das Interview und ihr wißt, warum ich den Spiegelfechter regelmäßig lese und auch gern
zum Lesen weiterempfehle.

Ob Jens Berger auch immer bei der "Wahrheit im Sinne unserer Gesetze bleibt,
das weiß ich noch nicht . . .
Da muß ich wohl mal ein wenig fischen, was Google da zum Thema Abmahnungen zu sagen hat.


Jörg Reinholz aka FASTiX,  Rechtsfreie Zone Kassel
Früher war das mal  Rotglut.Org aber diese Domain scheint jetzt in fremder Hand zu sein.
Ächt problematisch aber gut!
Seine Glosse vom 16. März 2011 über Merkel und die Atomkraft ist geradezu köstlich.
Andere Artikel können aber auch durchaus mal rechtlich fragwürdig sein.
Also eine mit Vorsicht zu genießende Lektüre.

Der Schlosser aus dem Osten verrennt sich manchmal im Gestrüpp unserer Paragraphen.
Er steht aber auch für das ein, was Andere als Fehler bezeichnen und ist dabei auch bereit,
mal die eine oder andere unverdiente oder verdiente Strafe abzusitzen.


Indymedia - http://de.indymedia.org
Zu Indymedia verlinke ich nur äußerst selten; ich bin mir nicht sicher, ob dieser "Verein" auf dem rechtlichen Boden unserer Verfassung steht.
Zeitweilig sind aber nur hier Informationen zu finden, die ansonsten sowohl von unserer Presse, als auch von unseren anderen Medien, wie Fernsehen und Rundfunk, ganz einfach ausgeklammert werden.

Der derzeit stattfindende Castor-Transport (9.11.2008) ist solch ein Anlaß zur Verlinkung.
Mit dem Desaster in Asse hat uns unsere Regierung und die Atom-Lobby sehr deutlich vor Augen geführt, wie schlampig mit dem Thema Atom-Endlagerung umgegangen wird. Da ist mir dann auch eine einseitige Berichterstattung aus den rechtlich fragwürdigen alternativen Medien lieber, als die Desinformation aus den restlichen Medien.

Im Klartext:
Nicht alles, was in den alternativen Medien berichtet wird, ist wahr.
Das Gleiche trifft allerdings auch für alle anderen Medien zu . . .
Also lese ich mit Bedacht und bilde mir meine eigene Meinung.


Alles Schall und Rauch (Anonym geführt, Schweiz [?])
Es ist bei diesem anonym geführten Blog kaum zwischen Satire, Provokation,
Wahrheit und absolutem Unfug zu unterscheiden; die Grenzen sind fließend.
Auch die politische Richtung mag nicht immer buchstabengetreu nach unserer
Verfassung ausgerichtet sein.
Ein Impressum oder etwas ähnliches habe ich auch nicht finden können . . .

Siehe auch die Diskussion im Forum ShortNews.de
und hier den Artikel "aber niemand" vom 07.08.2008 17:50 Uhr von exekutive.


Weitere Hinweise:

Die präsentierten Links spiegeln nicht unbedingt meine Meinung wider.
Die betreffenden Artikel habe ich lediglich mit Interesse gelesen und meine,
daß deren Inhalte als bemerkenswerte Zeugnisse der Zeitgeschichte im Netz
gewertet werden können oder ganz einfach nur lesenswert sind; allerdings
auch nicht immer nur im positiven Sinne.
In selteneren Fällen ist der präsentierte Artikel auch nur einfach blödsinnig
oder dermaßen lustig, daß ich nicht umhin komme, ihn zu listen.

Manchmal habe ich allerdings auch im Sinn, euch zum ernsthafteren Nachdenken über das,
was mit uns und um uns herum geschieht, zu bewegen.
Dazu stelle ich dann auch gern zwei oder mehr Artikel zum selben Thema direkt hinter einander in meine "Lese-Empfehlungen" . . . da könnt ihr so schön die feinen Nuancen herauslesen, die die verschiedenen Redakteure in ihre "Wahrheit" mit hineinweben . . .
Oft sind sie aber recht einmütig; vielleicht, weil sie die betreffende Meldung unverändert von einem Pressedienst übernommen haben.

Sofern in den vorgelegten Texten unwahre Tatsachenbehauptungen oder glatte ehrverletzende oder geschäftsschädigende Halbwahrheiten oder gar Lügen verbreitet werden und ich dieses nicht bemerkt haben sollte, so bitte ich um einen kurzen Hinweis, damit ich die strittigen Links oder Texte unverzüglich und unbürokratisch von meinen Seiten entfernen kann.

Die Wahrheit ist halt ein dehnbarer Begriff.
Und auch der Begriff Recht ist nicht immer eindeutig. 
Das, was da in so manchen Gerichtsurteilen für Recht erkannt wird, und dann
"im Namen des Volkes" verkündet wird, das muß nicht immer Recht sein.
Die vielen Abweichungen in den Urteilen der verschiedenen Gerichte und
deren Gerichtsinstanzen sprechen da eine deutliche Sprache. 

Dieses ist mein erster Versuch,
mit dem neuen Medium Feed-Reader und Feed-Aggregator umzugehen und die lesenswerten Artikel im Netz für diese Seite aufzubereiten.
Mit dieser Test-Seite möchte ich nachvollziehen, mit welchen Widrigkeiten
das Redaktions-Team vom Bürgernetz.Org beim Aufbereiten der Nachrichten
zu kämpfen hat.


Wenn ihr aktuelle Nachrichten aus dem Hamburger Bereich lesen möchtet, dann geht einfach auf die Startseite von Bürgernetz.Org und scrollt ein wenig nach unten, dann findet ihr dort die

Blog-Nachrichten aus Hamburg
 



Besucherzähler:
tumblr analytics