logo

Suche:

Hintergrund-Info zu meinen Lese-Empfehlungen
 Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 5.11.2008 - 1:24 h


Zuerst einmal wären die neuen Begriffe, wie Feed, Feed-Reader und Feed-Aggregator, zu klären. Dafür möchte ich euch an die Wikipedia verweisen. Die dort rührigen Zeitgenossen können das mit den Erklärungen viel besser als ich.

Wikipedia


 
Mein Test soll einen kleinen Bodensatz von Artikeln übrig lassen, der möglicherweise eine längerfristige Bedeutung im Netz haben könnte.

Das funktioniert ganz einfach:
Ich habe meinem Feed-Aggregator zur Zeit ein Limit von ca. 200 Artikeln vorgegeben.
Jeden Tag stelle ich die von mir für lesenswert erachteten Artikel hinein, bis die 200 Artikel
'drin' sind. Dann fange ich an, einige der mir am wenigsten lesenswert erscheinenden Artikel
zu löschen, um Platz für neu herein kommende Artikel zu schaffen.

Zum Monatsende siebe ich den ganzen Feed noch einmal kräftig durch und schiebe dann den
verbliebenen Bodensatz in mein Archiv . . .

Das Ergebnis für den Monat September 2008 könnt ihr hier aufrufen

Diese Archiv-Seiten werden demnächst nur noch unter einer Zugangskennung 
erreichbar sein, damit Google und andere Crawler nicht alle Daten aufsaugen
und uns diese "auf alle Ewigkeit - Amen" vorhalten.

Kennwort: Hamburg
Paßwort:   Elbe

 



Besucherzähler:
tumblr analytics