06-2018  

24.06.2018 - 11:59 h
Wildwest-im-internet-1.
html
V-2018-06

Meine Seiten über
die Wikipedia und Hate-Speech

   Netzgärtner Kurt - Hamburg 
oder . . .
Wildwest im Internet-1

Die Seite für Freunde
der Wikipedia.de

 Impressum  

    Seite-2    

   Letztes Update am 25. Juni 2018 - 11:04 h

Ein Aufschrei geht umher im Netz:
    
"Die Meinungsfreiheit wird uns genommen!"

Es gibt immer noch unbelehrbare Zeitgenossen, die da meinen:

"Im Internet kann und darf ich alles schreiben, was ich will . . ."

Dann gibt es da auch noch die Steigerung,
wenn diese Zeitgenossen meinen, daß sie auch vom Gesetz her unangreifbar sind,
weil sie keinen Besitz haben und deshalb weder Gerichtskosten noch Zwangsgelder
zu zahlen bräuchten.

Diese Knaben haben offensichtlich noch zu wenig Gerichtsurteile gelesen.
Denn in einigen Urteilen steht da so ein hässlicher Passus wie:

"Der Beklagte wird zu einer Geldstrafe von 800,-- €uro
  oder ersatzweise 36 Tagen Haft verurteilt . . . "    
Spuren einer Nötigung

In so einem Falle bleibt der Kläger zwar möglicherweise auf einem Teil der Rechtsanwalts- und Gerichtskosten sitzen, aber so eine Sitzung im Gefängnis ist für den Beklagten auch nicht unbedingt ein Zuckerlecken!

Ja, meine Freunde, die Zeiten des Faustrechts im Internet sind zwar noch nicht ganz vorbei, aber es wird schon ein wenig schwieriger, sich dort breit zu machen und nur herum zu pöbeln.

Auch so ganz anonym ist man im Internet nicht mehr!
Denkt daran: Die Seite, die ihr im Internet ansurft, die muß ja auch wissen auf wessen Bildschirm sie sich dir zeigen soll, also muß sie wissen, wie deine derzeitige  "Telefonnummer" (iP-Adresse) lautet und wo Du steckst.
Auch der Browser TOR zum anonymen Surfen ist da nicht mehr so sicher, wie er es einmal früher war!

Es gibt da so ganz einfache Regeln, wie man sich bei Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten im Internet verhalten sollte, wenn man dort einem ungehobelten Klotz begegnet und selbst doch ein wenig zart besaitet ist:

1. Betrifft die präsentierte Meinung dich nicht direkt und auch nicht sehr wichtige Belange von dir, dann halte dich zurück oder meide diesen Platz ganz.

2. Wirst Du persönlich angegriffen, beleidigt oder gar gestalkt, dann berate dich mit Freunden, ob es sich lohnt, dich mit diesem Menschen ernsthaft auseinander zu setzen.

3. Wenn es hart auf hart geht, dann scheue dich nicht, einen Rechtsanwalt um Rat zu fragen. Es kann sein, daß es dich weniger in €uro kostet als das, was schlaflose Nächte mit deinen Nervenkostüm anstellen.

Denke immer daran:
Einen Fanatiker oder psychisch gestörten Menschen kannst Du so gut wie nie von deiner Sichtweise überzeugen oder von seinem Tun abbringen.
Du kannst ihn nur meiden oder einsperren lassen, aber erschlagen darfst Du ihn nicht!
Doch, so eine ersatzweise Haft für nicht bezahlte Odnungsgelder kann allerdings für einige Zeitgenossen auch schon mal einen Stopp oder eine Umkehr bewirken . . .

Und leider folgt hier noch eine Kleinigkeit:
Es bringt in der Regel nichts, die Polizei einzuschalten, es sei denn, dir wird mit körperlicher Gewalt gedroht.
Das Zivilrecht (Gegendarstellung oder Abmahnung) bietet dir da oft bessere Möglichkeiten und auch wesentlich kurzfristiger.
Allerdings brauchst Du dafür in der Regel einen Rechtsanwalt . . .

   
Ein immer noch aktueller und lesenswerter Artikel aus dem Jahre 2015
von Ra. Stephan Eisel

Das Digitale-Faustrecht ist im Internet weit verbreitet.
 

Wie bekomme ich meinen Namen werbewirksam in die Wikipedia?
Fast jedes Mittel in der Grauzone der Illegalität ist einigen Zeitgenossen dabei offenbar recht,
denn die Wikipedia kann ein ausgezeichneter Werbeträger sein, wenn der dort stehende Artikel möglichst nur Gutes zutage fördert.


Meine eigenen Seiten: Fälschung oder echt?

Wenn Du nicht sicher bist, ob die dir vorliegende Internetseite von mir echt ist und wirklich von mir stammt oder ob es sich um eine Fälschung aus dem Hause Styron111 handelt,
so rufe bitte die folgende Seite von mir auf:
kurt-staudt.de/forum-2016/viewtopic.php?f=8&t=73

Styron111 (und/oder seine Sekundanten) scheint meine Texte zu mögen und kopiert diese deshalb, um sie mit gefälschten Links und verdrehten und gefälschten Textpassagen wieder auf seinen eigenen Stalking-Blogs zu posten.
Geeignete Suchworte zum Auffinden solcher Seiten bei Google sind, in Verbindung mit einem oder mehreren zusätzlichen Suchworten, die Suchworte:
Styron111, Wikipedia, Plagiator, Bullshit,

Dieses ist so ein typischer Suchfund, bei dem sowohl meine Original-Seite
als auch das Plagiat mit dem Versuch der Namensaneignung gefunden wird:

"Styron111 und seine Sekundanten"

 



Axelzucken: Die Grenzen der Meinungsfreiheit:

In Comicform ist manches verständlicher. / (c) xkcd.com

 

    Aus gegebenem Anlaß hier noch einmal mein Hinweis:   

Wenn Du schon Texte bei mir geklaut haben solltest, die den unten stehenden
gesetzlichen Bestimmungen nicht entsprechen,
dann rate ich dir, diese Texte unverzüglich
auf den von dir zu verantwortenden Seiten,
die im Internet (oder in anderen öffentlichen Publikationen) stehen,
zu löschen oder löschen zu lassen
und nur noch
auf deinem eigenen Computer aufzubewahren!

Bitte beachten!

Das Nachfolgende gilt natürlich auch für 'Freie Mitarbeiter' von 'Printmedien'
und natürlich auch für die echte Person hinter
"Styron111!" (sic!).

Inhalte nach dem Zitat-Recht (Anreißer!) aus dieser,
meiner Privaten Homepage und meinen Blogs Blogs,
dürfen nur mit deutlicher 
Quellenangabe, Name und vollständigem Link zur Quelle -
und 
nur für private Zwecke weiterverwendet werden.
      
Die Übernahme von Texten, die über das "Zitat-Recht" hinausgehen,
ist nur mit ausdrücklicher
schriftlicher Genehmigung zulässig!
      
Eine gewerbliche Weiterverwendung, auch auszugsweise oder durch Setzen eines Links
auf einer gewerblich genutzten Internet-Seite
ist nur nach schriftlicher Absprache und eines entsprechenden Vertrages zulässig.
      
Es kann keinerlei Gewähr dafür übernommen werden,
  daß die verwendeten Bilder und Symbole frei von Rechten Anderer sind (Copyright)

  

   

Meine Seiten über
die Wikipedia
  

    Seite-2  


"I intended the Web to be a social creation,
not just a technological
one."
Tim Berners-Lee




Besucherzähler:
tumblr analytics