06-2017  

22.04.2017 - 10:55 h
wikipedia-8b.html - V-2016-15

 Prolog  
  
  Teil-1  
    
  Teil-2  
      
  Teil-3   
        
  Teil-4  
          
  Teil-5
  
           Teil-6
               Teil-7 
               
  Teil-8

   Netzgärtner Kurt - Hamburg 
oder . . .
 

Die Seite für Freunde und Feinde
der Wikipedia.de

 Impressum  

 

 Wikipedia (8c)   

Wikipedia-9  
(für meine Freunde)

   Aktuelle Ergänzung  

Stuart Styron Spezial-8b
(Fortsetzung von der Seite Wikipedia-8)

Eine kleine Anmerkung vorweg:
   
Nein Freunde, ich habe kein öffentliches Konto bei Facebook!
Und auch einige der unter meinem Namen oder Nick eingerichteten Seiten
bei den Google-Blogs etc. wurden unrechtmäßig und unter dem mißbräuchlichen Schutz
der  Anonymität im Netz von einem mir namentlich bekannten
vermutlichen Soziopathen eingerichtet.

Aber es ist mir dennoch eine Freude, dich hier auf meiner Seite
begrüßen zu dürfen; auch, wenn dich nur ein vermutlicher Soziopath  
hierher gelockt hat, damit Du siehst, was die Wikipedia
leisten kann und was dieser "Troll" dort selbst verbrochen hat.

April 2017
Mein Geschenk für diesen Monat, lieber Stuart,
findest Du etwas weiter unten.
  
Nun Stuart, hast Du auch schon bei deiner eifrigen Suche auf meinen Seiten
den Strauß Tulpen aus Holland entdeckt?
Gut, dann habe ich jetzt noch eine weitere Frage an dich:
Kennst Du den Film
Die 1000 Augen des Dr. Mabuse  


29. März 2017 - 0:39 h
Darf ich deine neueste Drohung per eMail so verstehen, daß Du mich auch auf diese Liste mit Hetzparolen setzen willst, mein lieber Stuart ?
Siehe "dailynet.de"
vom 28.03.2017 11:30 Uhr - Recht & Gesellschaft

Nun, ab dem 1. April wirst Du dann auf deinem Weg durchs Netz liebevoll und aufmerksamer begleitet.
  
Im Grunde genommen mache ich mir mehr Sorgen um dich als um Schmitty oder die Wikipedia. Ich würde dir gerne helfen, mit deinen persönlichen Problemen fertig zu werden, wenn Du es mir nur nicht so schwer machen würdest.

Denk noch einmal gut über den Streisand-Effekt nach,
bevor Du eine weitere meiner Roten-Linien überschreitest!

Das Ergebnis dieser Google-Suche scheint der Motor für deine Treibjagt auf den Falschen zu sein, aber da greift dein Gedankengebilde zu kurz.
- Imho bist Du dein eigener Feind. -

Stuart, denk einmal darüber nach, warum ich dich hier auf meiner Seite erwähne!
Und bedenke wie das mit dem Prinzip Ursache und Wirkung ist - das funktioniert im Guten wie im Bösen . . .

   
Die Erfahrung zeigt,
dass es für jedes wirklich komplizierte Problem
eine höchst einfache,
leicht zu verstehende
und bequem umzusetzende Lösung gibt,
die nicht funktioniert.
                                                                         
Der Verfasser ist vermutlich Denalos

 Hier sind meine beiden ersten Geschenke zum Osterfest für dich, lieber Stuart!
Google wird etwas ehrlicher, wenn man über TOR zur Suche
des eigenen Google-Wertes schreitet.
Ich habe extra deinen Namen an den Anfang der Suche gesetzt,
aber Google hat dich im Zusammenhang mit mir nicht gelistet.

Bei dem zweiten Screenshot mit mir als Neztzgärtner sieht es auch nicht besser aus . . .
Möchtest Du nicht doch lieber mit mir friedlich kooperieren?
Dann könntest Du vielleicht etwas glücklicher und zufriedener in die Welt blicken.


2. April 2017 - 23:42 h
Herzallerliebster Ausnahmekünstler Stuart Styron !
Ja, ich habe deine Vogelstimmen im Netz vernommen.
Twitter ist doch etwas Schönes, wenn da nicht gerade "alternative Fakten" den Klang der Stimme verderben.
Dir wird dabei aber auch nicht gefallen, was die Spatzen aus Holland
dazu von den Dächern pfeifen.
Du kritisierst, daß die Wikipedianer ihre dortige Tätigkeit zum großen Teil anonym verrichten?
Dabei versuchst Du krampfhaft deine eigenen Spuren im Netz zu verwischen und bedienst dich in deiner vermeintlichen Anonymität fremder Namen?
Dabei bist Du in Zeiten von WikiLeaks für mich ein fast gläserner Mensch.
Hast Du etwa in meinem Impressum übersehen, an was für einem Projekt ich im Jahre 1965 gearbeitet habe und was dafür vorher alles überprüft wird?
Nee, meinen Leumund wirst Du nicht ankratzen können - und damit schießt Du dir immer wieder ein Eigentor. Jedes mal, wenn Du versuchst meinen Namen mit deinen Machenschaften in Mißkredit zu bringen, dann fällt das leider immer wieder direkt auf dich zurück.
  
Und hast Du auch schon eine Idee, warum ich deine mich betreffenden Account/s und deine mir unterstellten Kommentare noch nicht löschen lasse?
Denk einmal in Ruhe darüber nach, wenn Du nicht gerade
von den '1000 Augen des Dr. Mabuse' träumst.
  
B
edenke wie das mit dem Prinzip Ursache und Wirkung ist - das funktioniert im Guten wie im Bösen . . .
Noch steht dir meine Tür offen - Du hast die Wahl, was dich morgen erwarten soll.

 

6. März 2017 - 19:07 h
Darf ich deine neueste Drohung per eMail so verstehen, daß Du mich auch auf eine deiner berühmten Hetzlisten bei Facebook oder bei den Google-Blogs setzen willst?
Nun, nur zu, wenn Du es nicht lassen kannst. "Ick ward di schon kriegen", hätte mein Vater dazu gesagt..!
Denn in einer Eigenschaft sind wir uns möglicherweise gleich:
Der Begriff Angst ist mir zwar bekannt, aber so richtig nachfühlen kann ich so etwas auch nicht.
Weißt Du, in welche Denk-Schublade ein Mensch hineinpaßt?
Gebe mal diese Suchbegriffe bei Google ein, vielleicht erhältst Du dann
eine verständliche Antwort:

Diagnose Mensch:
Er kennt keine Angst.
Er kennt keine Regeln.
Er kennt kein soziales Miteinander.
Er kennt nur seine eigenen Ziele.
Er hat keine Fähigkeit in Sachen Empathie.

Stuart, da pfeifen mir so einige Spatzen aus der Nachbarschaft, daß die Tulpen voll erblüht sind. ;-)
Möchtest Du denn nun wirklich, daß deine neue Seite in der Wikipedia von dir fremden Leuten mit Leben erfüllt wird?
Du wirst kaum einen Einfluß auf den dann dort vorzufindenden Text haben:

„Stuart Styron/“ – Erstellen

8. März 2017 - 9:52 h
Stuart, krank sein ist nicht immer ein eigenes Verschulden.
Aber krank bleiben und dann auch noch stolz darauf zu sein, dieses Leiden fügt man sich manchmal auch aus masochistischen Motiven selbst zu.
Manchmal leidem darunter auch deine besten Freunde und Verwandte, aber am meisten leidest Du selbst!
Bringt dir dein Tun wirklich Spaß oder ist das wie der Kick bei einer Nadel voll Heroin?
Oder siehst Du danach die 1.000 Augen des Dr. Mabuse?

9. März 2017 - 9:24 h
Nun Stuart? Bist Du zufrieden mit deinem Fischzug in der letzten Nacht?
Oder hast Du doch bemerkt, daß Du dich im Netz nicht mehr verstecken kannst?
Es wäre gut für dich, wenn Du so langsam begreifen würdest, daß deine Sicht der Dinge nicht das Maß dieser Welt ist.
Du solltest vorsichtiger sein, denn deine Anonymisierdienste taugen nichts.

14. März 2017 - 0:05 h
Jetzt habe ich wieder einmal eine Frage an dich, mein lieber Stuart:

Wie gehst Du mit resilenten Menschen um (wie z.B. mit mir)?
Kennst Du dieses Wort und seine Bedeutung überhaupt?
Nun, schau einmal in der Wikipedia nach, auch wenn dir dieses Werk inzwischen verhaßt sein mag oder nimm den zweiten Link, der ist etwas neutraler, aber genauso deutlich:

https://de.wikipedia.org/wiki/Resilienz_(Psychologie)
und
http://gesellschaft-fuer-resilienz.de/7-verhaltensweisen-resilienz/

Nun mein Rumpelstilzchen, was machst Du nun mit den vielen Dr. Mabuses?

Stuart, ich hatte dich vorgewarnt!
Nein, Du bestimmst die Regeln im Netz schon längst nicht mehr.
Jetzt blühen die Tulpen!

17. April 2017 - 8:53 h
Wofür die ganze Mühe Stuart?
Nur für solch einen unbedeutenden Artikel wie diesen hier:
WayBack-Machine vom 27. Dezember 2013 - en.Wikipedia.org
Lohnt sich das wirklich?

Und noch eine Kleinigkeit:
Du hast da möglicherweise etwas in den falschen Hals gekriegt.
Nein, ich habe dich nicht als Soziopathen bezeichnet; den Schuh hast Du dir wieder einmal selbst angezogen.
Du wirst es allerdings ertragen müssen, daß man dir gewisse typische Symptome aus diesem Krankheitsbild zuschreibt, wie die zeitweilige Unfähigkeit soziale Normen einzuhalten.
Nein, ich mach mich auch nicht lustig über dich, ich versuche dir nur die Augen zu öffnen, was für einen sträflichen Unsinn Du da verzapftst und versuche dich dabei in eine gesellschaftlich annehmbare Tour hinein zu schieben.

Stuart, kennst Du das Attribut "Altersmilde"?

18. April 2017 - 11:15 h
Ach Stuart, daß Du mir in meinem Alter noch so eine Freude bereitest!
Du hast bei deiner Anmeldung für mich (in deiner lieblings-Pornoseite) leider nur eines vergessen:
Die Blaue Pille fehlt . . . was soll ich denn nun nur machen?
   
Weißt Du, wir haben gestern in einer Altherrenrunde zusammengesessen.
Aufgrund des Alters sind da natürlich auch noch ein paar echte Alte-88-iger dabei.
Die haben dich echt gefeiert ;-) und wir alle haben uns mit den Bilderchen auf dem Tablet ganz köstlich amüsiert.
   
Ja, Patryschka, die Wikipedia und Schmitty haben doch recht, Du machst ihnen alle Ehre mit deiner Bestätigung der dortigen Schilderungen.
Und jetzt ärgerst Du dich schwarz, daß ich dir nicht auf dem Leim gegangen bin?
   
Die Jugendschutzbehörde wird allerdings nicht ganz so begeistert von deinen Linksetzungen sein (da fehlt die Bremse, wie früher bei Patryska!).
Hast Du die Moralschützer auch schon auf dem Hals, oder ist das nur die Polente bei dir um die Ecke, die dich ab und zu mal belästigt?
 

 

Dieses ist mein liebstes Logo !

   

   Teil-8  

Wikipedia-8c  


"I intended the Web to be a social creation,
not just a technological
one."
Tim Berners-Lee




Besucherzähler:
tumblr analytics